Cerebromatik

November 2013 bis Januar 2014
»Cerebromatik« war eine über verschiedene Fachdisziplinen hinweg geführte Gesprächs- und Videoinstallation. Hier trafen Natur- und Geisteswissenschaftler aufeinander und loteten Gesprächsthemen, Begriffe und Themen ihrer verschiedenen Disziplinen aus.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Fachdisziplinen reden oft aneinander vorbei. Eine gemeinsame Sprache zu finden und Nuancen derselben Begriffe zu verstehen, ist nicht immer einfach. Was bedeutet beispielsweise der Begriff Netzwerk für einen Neurowissenschaftler und was für eine Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlerin? Welche Bilder und Metaphern verwenden Forscher, wenn sie über das Gehirn sprechen? Unter der künstlerischen Leitung von Hannah Hurtzig und Philipp Hochleichter der Mobilen Akademie Berlin entstanden fünf öffentliche Dialoge und ein Video-Essay über die Erforschung des Gehirns.

Kooperationspartner
Mobile Akademie Berlin, Theater Freiburg
Zielgruppe
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Interessierte Öffentlichkeit

Bei einer Abendveranstaltung am 23. November 2013 mit dem Titel »Cerebromatik: Über Schnittstellen, Gerätschaften, Hirnbilder« im Kollegiengebäude 1 der Universität Freiburg sprachen Forscher des Exzellenzclusters in fünf Dialogen mit Kolleginnen und Kollegen aus den Geistes- und Kulturwissenschaften darüber, welche Schnittstellen es in ihrer Arbeit gibt – zwischen Gewebe und Implantat, Forschung und Gesellschaft, aber auch zwischen ihren jeweiligen Wissenschaftsdisziplinen. Außerdem gingen sie der Frage nach, welche Metaphern in der täglichen Arbeit mit dem Unbekannten und Unbegreifbaren des Gehirns genutzt werden. Konkrete Themen waren Prothetik, Enhancement, Selbstorganisation und Signalübertragung. Zeitgleich wurden verschiedene Exponate, Dokumente und Bilder zum Thema Gehirn ausgestellt, und das Publikum konnte an den Liveaufzeichnungen teilnehmen.

www.cerebromatik.uni-freiburg.de

Videos und Interviews der Abendveranstaltung sind auf dieser Webseite ausgestellt.

Cerebromatik
ist der Name einer wissenschaftlichen
Zukunftssprache, erfunden vom polnischen Autor
und Wissenschaftler Stanislaw Lem.
Kooperationspartner
03   Experiment