14 — 09 — 19
Ausstellungseröffnung: Streetart trifft Künstliche Intelligenz

Was ist eigentlich Künstliche Intelligenz? Schon bei dieser Frage sind sich Expertinnen und Experten uneins. Eine Ausstellung zu einem Kunst/Wissenschaftsprojekt der Universität Freiburg soll nun die Thematik für Laien greifbarer machen. Fünf Künstlerinnen und Künstler aus der Streetart haben sich mit Forschenden aus Informatik, Robotik, Ethik und Medizin ausgetauscht und ihre Eindrücke zur künstlichen Intelligenz und Robotik in der Innenstadt von Freiburg an Fassaden gebracht. Wie die fünf Werke entstanden sind und welche Kunstschaffenden, Forschenden und Forschungsthemen dahinter stecken, erfahren Sie in der Ausstellung, die vom 14.9.2019 bis 12.10.2019 in der Hildastraße 5 in den Räumen des Kulturaggregats e.V. zu sehen ist. Die Fotodrucke, interaktiven Exponate und Videos, die es zu entdecken gibt, tragen die Ergebnisse des Projekts „Stadtwandforschung: Künstliche Intelligenz und Streetart“ zusammen und ermöglichen darüber hinaus, mehr über das Thema KI zu erfahren. Bei KI-Kino Montagen und Workshops zu Robotik und Stencil-Art können sich Besucher*innen weiter über KI informieren, diskutieren und selbst aktiv zu werden. Einen ersten Eindruck können Sie sich am 14.9. machen: Um 18 Uhr eröffnet das Team von „Stadtwandforschung“ die Ausstellung und um 21 Uhr spielt die Freiburger Musikerin Zweatlana.

Dieses Projekt ist der Beitrag der Universität Freiburg zum Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Kulturaggregat e.V., einem Kollektiv aus Künstlerinnen und Künstlern, Kulturschaffenden und Kunstinteressierten mit dem Ziel, mehr Kunst und Kultur beziehungsweise Subkultur in den öffentlichen Raum zu bringen

 

Was?

Ausstellung mit ausführlichem Rahmenprogramm

Ausstellungseröffnung

 

Wann?

Eröffnung: 14.9.2019 um 18 Uhr, Konzert um 20 Uhr

14.9.2019 bis 12.10.2019,
Mo & Mi 15:00 bis 19:00 Uhr
Sa 13:00 bis 18:00 Uhr

 

Wo?

Hildastraße 5, kulturaggregat e.V.

 

>>Mehr Informationen zu Stadtwandforschung<<

02   Aktuelles